Willkommen bei der Tischtennisabteilung der SV DJK Holzbüttgen

Januar 2018: Jan Medina erstmals Nummer 1 von Venezuela

"Ich bin sehr glücklich und vor allem sehr stolz nun der Venezolaner mit den meisten Punkten im internationalen Ranking zu sein", so unser Spitzenspieler Jan Medina, der im Alter von 23 Jahren seinen großen Traum wahr machen konnte und nun als Nummer 1 seines Heimatlandes geführt wird.

Trotz der Doppelbelastung Studium und Leistungssport hat Jan sich diese Position durch seine super Leistungen mehr als verdient!

 

Herzlichen Glückwunsch, Jan! Wir sind stolz auf dich!

 

27./28.01.2018: Westdeutsche Meisterschaften der Schüler/-innen

- Jarne Weinitschke & Pauline Fretz im Achtelfinale, Lilly Assaf rückt spontan nach -

Pauline Fretz bei den Westdeutschen Meisterschaften (Quelle: www.wttv.de)

Beim Gipfeltreffen der A-Schüler/-innen im WTTV (Austragungsort Begisch Gladbach) war die DJK Holzbüttgen mit drei Startern vertreten, von denen  zwei den Sprung in die Hauptrunde schafften.

Jarne Weinitschke konnte seine Gruppe souverän ohne Niederlage für sich entscheiden, wodurch er sich direkt einen Platz im Achtelfinale sicherte. Hier musste er sich allerdings mit 1:3 Sätzen geschlagen geben.

Pauline Fretz überstand die Gruppe mit 2:1 Siegen und schaffte es ebenfalls ins Achtelfinale. Gegen die spätere Siegerin Hannah Schonau blieb sie jedoch ohne Satzgewinn. Im Doppel erreichte Pauline mit ihrer Partnerin das Halbfinale und somit Platz 3!

Spontan ins Feld der A-Schülerinnen nachgerückt war Lilly Assaf . Ein Sieg reichte leider nicht fürs Weiterkommen. ins Hauptfeld.

 

21./21.01.2018: Westdeutsche Meisterschaften der Damen

Gemeinsam erfolgreich: Chiara Pigerl (l) & Miriam Jongen

Dieses Wochenende haben die diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften der Damen und Herren in Ochtrup stattgefunden. Unsere Nummer 1 der 3. Bundesliga Miriam Jongen spielte erneut stark auf und sicherte sich sowohl im Einzel als auch im Doppel zusammen mit Chiara Pigerl den zweiten Platz! Im Einzel verlor Miri im Finale gegen Qian Wan (3. Bundesliga - Borussia Düsseldorf) mit 1:4. Chiara und Miri mussten sich im Doppel lediglich im Finale gegen das Doppel Leonie Berger/Melissa Dorfmann (beide 3. Bundesliga - Borussia Düsseldorf) geschlagen geben.

 

Trotzdem zwei tolle Ergebnisse von unseren Hobü-Mädels – herzlichen Glückwunsch!

Hinrundenrückblick

- Fünf Mannschaften überwintern als Herbstmeister -

Unsere 1. Damen v.l.n.r.: Jana Vollmert, Miriam Jongen, Katja Brauner & Lisa Scherring

Erst gestern Nachmittag beendeten unsere Damen in der 3. Bundesliga als letzte Mannschaft die Hinrunde. Bei unseren Nachbarn aus Düsseldorf feierte unsere Mädels mit 6:4 den zweiten Sieg der Saison. Dadurch konnten die Chancen für den Klassenerhalt gewahrt werden. Trotzdem überwintern unsere Damen als 9. in der Tabelle auf einem Abstiegsplatz, da Düsseldorf während der Hinrunde drei unerwartete Punkte sammelte.

Dafür lief es für unsere restlichen Damenmannschaften umso besser. Die zweite und die dritte Damenmannschaft finden sich nach der Hinrunde im gesicherten Mittelfeld der Tabelle wieder. Beide Mannschaften können noch an den Aufstiegsrängen schnuppern, müssen allerdings auch aufpassen, um nicht in den Abstiegskampf zu geraten. Vor allem für die dritte Mannschaft, die gerade erst aus der Verbandsliga aufgestiegen ist, ist dies ein toller Erfolg.

Unsere 4. Damen v.l.n.r.: Anna Haissig & Almut Pigerl (vorne) & Nicola Vollmert, Pia Graser & Gerda Kux-Sieberath (hinten)

Noch besser stehen allerdings die vierte und die fünfte Mannschaft da. Beide stehen mit nur zwei Verlustpunkten auf Platz 1 der Tabelle. Die vierte Mannschaft tritt damit in die Fußstapfen der dritten Mannschaft aus dem letzten Jahr. Sie haben drei Punkte Vorsprung auf ihre Verfolger und schaffen daher den Aufstieg hoffentlich auch ohne Relegation.

Schon so gut wie aufgestiegen ist hingegen die 5. Mannschaft. Gerade erst neu gemeldet, dominiert die Mannschaft die 1. Bezirksklasse und hat bereits 7 Punkte Vorsprung auf Platz 2.

Unsere 2. Herren v.l.n.r.: Frank Reinfelder, Jörn Ehlen, Jens Rustemeier, Chalid Assaf, Alexander Diekmann & Henrik Cobbers

Auch im Herrenbereich verläuft die Saison bisher sehr gut. Sowohl die erste, als auch die zweite Herren stecken nicht so tief im Abstiegskampf, wie die Jahre zuvor. Zwar haben unsere Herren in der Oberliga nur zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge, jedoch stehen sie mit Platz 5 im Mittelfeld der Tabelle.

Die zweite Mannschaft hat hingegen diese Saison gar nichts mit dem Abstieg zu tun. Das erste Mal seit sieben Jahren steht die Mannschaft in der Verbandsliga mit positiven Punkten da und findet sich genauso wie damals auf Rang 4 der Tabelle wieder.

Unsere dritte Herren kämpft als Aufsteiger in Landesliga um den Klassenerhalt. Aktuell stehen sie auf Platz 7 der Tabelle und haben vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Eine gute Ausgangslage um die Klasse zu halten.

Im Gegensatz dazu schielt die vierte Herren noch auf die Aufstiegsränge. Sie hat 8 Siege und 3 Niederlagen auf dem Konto und überwintert dadurch mit zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz auf Platz 3 der Tabelle.

Die Spieler der 6. und 7. Mannschaft v.l.n.r.: Sebastian Johnen, Yannick Tillmann, Gerd Pigerl, Sven Henze, Marlon Bastians, Max Hoier, Sascha Dyx, Heiko Zhang, Christian Dose & Klaus-Dieter Kitzel

Noch weiter oben in der Tabelle sind die 5., 6., 7. und 8. Mannschaft zu finden. Sie setzen damit ihren Trend aus den letzten Jahren fort. Sowohl die fünte, als auch die sechste Herren sind im letzten Jahr erst aufgestiegen und stehen nun erneut auf Platz 1 ihrer jeweiligen Liga. Beide Mannschaften haben bisher nur eine Niederlage hinnehmen müssen und haben zwei Punkte Vorsprung auf Rang zwei.

Eine weiße Weste konnte nur die siebte Mannschaft wahren. Die neu gemeldete Mannschaft führt die Tabelle mit einem Drei-Punkte-Kissen an und möchte wie die fünfte und sechste Mannschaft den Aufstieg in der Rückrunde perfekt machen.

Zu guter Letzt muss sich die achte Mannschaft vielleicht damit begnügen nicht zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft zu feiern. Sie stehen auf Platz 2 in der 3. Kreisklasse und haben zur Zeit vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer.

Unsere 1. Jungen v.l.n.r.: Jarne Weinitschke, Till Köhler, Lars Münstermann & Julian Köhn

In der Jungend muss unsere erste Jungenmannschaft dieses Jahr nicht um den Klassenerhalt bangen. Sie finden sich mit einem ausgeglichenen Punkteverhältnis im Mittelfeld der NRW-Liga wieder.

Dafür läuft es für unsere zweite Jungen schlechter als in den Jahren zuvor. Letztes Jahr spielten sie noch in der Relegation um den Aufstieg und nun befinden sie sich am Tabellenende. Ihnen fehlen vier Punkte um einen Nicht-Abstiegsplatz zu erreichen.

Bei den A-Schülern spielen unsere beiden Mannschaften in einer Liga. Während die zweite Schülermannschaft das Schlusslicht der Tabelle ist, befindet sich die erste Schüler im Kampf um den Aufstieg. Sie haben vier Punkte Rückstand auf den Tabellenführer, hätten aber auch als zweiter die Chance über die Relegation aufzusteigen.

Noch besser läuft es für die Jüngsten in unserem Verein. Die B-Schüler führen die Tabelle in der Kreisliga an und müssen in der Rückrunde einen Vorsprung von drei Punkte zur Meisterschaft retten.

Unsere Mädchen v.l.n.r.: Lina Päfgen & Lilian Assaf (vorne) & Thalia Assaf, Pauline Fretz & Hanna Fretz (hinten)

Zu guter Letzt stehen auch unsere Mädchen auf Platz 1 der Tabelle. Dieses Jahr starten sie in der Bezirksliga A und konnten die Hinrunde ohne Niederlage beenden. Zwei Punkte Vorsprung haben sie auf ihre Verfolger und diesen Vorsprung möchten sie natürlich bis zum Ende der Saison halten oder sogar ausbauen und dadurch die Meisterschaft feiern.

 

Wir wünschen allen Mannschaften weiterhin viel Erfolg für die Saison und hoffen, dass die Saison genauso gut zu Ende geht, wie die Letzte.

Bis dahin möchten wir allen Spielerinnen und Spielern schon jetzt ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr wünschen!

Westdeutsche Meisterschaften der Senioren verliefen erfolgreich

- Familie Pigerl schneidet am erfolgreichsten ab -

Gerd Pigerl konnte sich über den 3. Platz im Doppel bei den Senioren Ü75 freuen!

Insgesamt sechs Holzbüttger nahmen am Wochenende an den diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren teil.

Erfolgreichste Akteurin war Almut Pigerl. Sie sicherte sich sowohl im Einzel, als auch im Doppel an Seite von Cordula Röhr den zweiten Platz bei den Seniorinnen Ü60. In der Gruppe spielte Almut eine 1:1 Bilanz, wodurch sie als Gruppenzweite das K.O.-Feld erreichte. Im anschließenden Viertelfinale gewann sie gegen Karin Ohrlich von der SV Germania Grefrath und sah sich anschließend der an Nummer eins gesetzten Spielerin Kornelia Ruthenbeck gegenüber.

 

Weiterlesen!

 

Die aktuellen Ergebnisse unserer Mannschaften! Auf der Mannschaft geht es zur aktuellen Tabelle und das Ergebnis bringt euch direkt zum Spielbericht!

Hannover 96 - Damen 6:2

TTC Düsseldorf II - Herren IV 9:2

Damen IV - BW Geldern-Veert 8:4

Bayer 05 Uerdingen - Herren 9:6

Herren III - BW Grevenbroich II 7:9

TTC GW Brauweiler - Damen III 8:4

TTC DJK Neukirchen - Herren II 6:9

Anrather TK RW - Mädchen 4:6

TG Neuss - Jungen 8:2

SV BR Forstwald - Jungen II 9:1

DJK Neukirchen III - Herren V 0:9

Reuschenberg III - Herren VII 4:8

Herren VI - VfR Büttgen 9:5

TuRa Büderich - B-Schüler 4:6

Schüler II - Schüler 0:10

Herren VIII - Nievenheim III 8:0

Aktuell in der NGZ

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DJK Holzbuettgen Tischtennis

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.